Ökumenische Segensfeier auf dem Weinberg

8. September 2019

Der Wein erfreut des Menschen Herz

Psalm 104, 15

Der Wein erfreut des Menschen Herz“ besingt der Psalm 104 die Frucht des Rebstocks als Geschenk ihres Schöpfers. Wein ist seit jeher nicht nur ein Ausdruck der Lebensfreude. Im Wein begegnen sich die Dankbarkeit für die Gaben der Schöpfung und die Früchte menschlicher Arbeit, die „im Weingarten des Herrn“ ganz besondere sind.

Im Rahmen des Jubiläumsjahrs des Königlichen Weinbergs wurde im Vorfeld der Weinlese diese besondere Bedeutung des Weines auch in besonderer Weise gefeiert. In einer ökumenischen Feier spendeten am 8. September 2019 S.E. der Erzbischof von Berlin Dr. Heiner Koch, der Rabbiner Professor Dr. Walter Homolka und die Superintendentin des Kirchenkreises Potsdam Angelika Zädow dem „Königlichen Weinberg“ im Park Sanssouci den Segen. Die Potsdamer Bundestagsabgeordnete Dr. Manja Schüle hatte für dieses Fest die Schirmherrschaft übernommen und rief anschließend gemeinsam mit dem Potsdamer Oberbürgermeister zum ökumenischen Weinbergspicknick auf.

Der Königliche Weinberg als inklusiver Arbeitsort für Menschen mit Behinderung steht für eine Gesellschaft, die zusammenhält und in der alle dazugehören – unabhängig von Fähigkeiten oder Talenten, von Herkunft, Hautfarbe oder Geschlecht, von Glauben oder Weltanschauung.