Besuch des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck

SONY DSC

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der sogenannten Lepère’schen Mauern besuchte der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck den Königlichen Weinberg unterhalb des Klausberg-Belvedere.  Die drei nach Süden geöffneten Quartiere wurde im Jahre 1862 für die Obst- und vor allem Pfirsichzucht durch den renommierten französischen Pfirsichzüchter Alexis Lepère d. J. auf einer Fläche von ca. 40 x 17,5 Metern angelegt. Begrüßt wurde der Ministerpräsident von der damaligen Geschäftsführerin des Mosaik-Unternehmensverbundes, Cornelia S. Heinemann, sowie dem Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh.

Anschließend pflanzte Platzeck einen historischen Apfelbaum der Sorte „Roter Boscoop”. Eine passende Sorte, wie der Ministerpräsident vor der versammelten Presse befand. Gleichzeitig übernahm er eine Patenschaft für einen Rebstock und rief die Bürgerinnen und Bürger sowie regionale Unternehmen zur Unterstützung dieses soziokulturellen Projektes auf.

SONY DSC 

 

Ein Projekt von:

Logo SPSG weißLogo Mosaik weiß