Luxus & Genuss

LUXUS UND GENUSS – ERLESENE FRÜCHTE FÜR DIE KÖNIGLICHE TAFEL
15. Mai bis 28. September 2017

Der Generaldirektor besichtigt die neue Dauerausstellung

Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh besichtigt die Ausstellung “Luxus & Genuss”

„Luxus: Ein jeder Ehrenmann sich daran freut.“

nach Voltaire

 

Friedrich der Große gilt als ein ausgesprochener Genussmensch. Er verstand es stets das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Der preußische König liebte guten Wein und frisches Obst. Daher ließ er in seinen Gartenanlagen zwischen den Blumen- und Heckenquartieren viele Obst- und Gemüseanbauflächen anlegen.

So entstand im Jahre 1769 der Königliche Weinberg auf dem Potsdamer Klausberg. Dieser lieferte feinste und erlesene Früchte für die königliche Tafel. Dabei legte der Monarch Wert auf eine hohe Sortenvielfalt. Noch heute finden sich pflanzliche Zeugnisse aus dieser Zeit – Obstsorten, welche längst vergessen schienen. Kennen Sie beispielsweise „Lazaroläpfel“? Das auch als Azaroldorn bekannte Gehölz ist ein Verwandter des Weissdorns. Seine kleinen mehligen Früchte haben einen säuerlich apfelartigen Geschmack und reifen von Juli bis August. Insbesondere im kandierten Zustand gehörten sie zu Friedrichs Lieblingsfrüchten.

Die Ausstellung „Luxus und Genuss – erlesene Früchte für die königliche Tafel“ gedenkt dieser und anderer Sorten und stellt sie vor. Darüber hinaus zeigt sie Aufbau, Entwicklung und Verfall sowie die Rekultivierung des Königlichen Weinbergs unterhalb des Klausberg-Belvederes.

 

Ausstellungsort:

Altes Heizhaus auf dem Königlichen Weinberg
auf dem Klausberg
Maulbeerallee
14469 Potsdam

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag
außer Feiertage
von 10 bis 13 Uhr
Eintritt: frei

 

Ein Projekt von:

  Logo SPSG weißLogo Mosaik weiß