„Nur das ist wahrer Reichtum, was die Erde hervorbringt“

Friedrich der Große (1712 – 1786)

Abschnitt 1

Königlicher Weinberg

Friedrich der Große galt als ein ausgesprochener Genussmensch. Er verstand es stets, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. So liebte der preußische König sowohl guten Wein als auch erlesene Früchte. Beides ließ er in seinen Gartenanlagen auf großen Obst- und Gemüseanbauflächen sowie teilweise sogar zwischen Blumen- und Heckenquartieren kultivieren.

Daher kam ihm die Empfehlung eines rheinländischen Weinbauern und Soldaten der königlichen Garde sehr gelegen. Dieser stellte Friedrich feinste Trauben, gezogen in den prächtigen Gärten von Sanssouci, in Aussicht. Derart verzückt ließ der König 1769 auf dem Klausberg einen Weinberg nebst Belvedere und Winzerhaus – das sogenannte Drachenhaus – anlegen bzw. errichten.

An die einstige Tradition anknüpfend arbeiten die Gärtnerinnen und Gärtner der Mosaik-Berlin gGmbH gemeinsam mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten an der Wiederherstellung des Königlichen Weinbergs. Mittlerweile konnten rund 200 Obstbäume und mehr als 3.000 Rebstöcke – auch aufgrund der Übernahme von zahlreichen Patenschaften durch Weinliebhaber aus aller Welt – gesetzt werden.

Abschnitt 2

Gräbendorfer Tonberg

Unweit von Bestensee befindet sich die idyllische Ortschaft Gräbendorf. Sie liegt damit in einer Region, die auf eine jahrhundertealte Weinbaugeschichte zurückblicken kann. Historische Chroniken und Karten lassen den Schluss zu, dass bereits im Jahre 1679 am Fuße des Gräbendorfer Tonbergs ein Weinberg existierte. Dieser gehörte sogar Anfang des 18. Jahrhunderts zum Gutsbesitz des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I. sowie dessen Nachfolger. Doch im Zuge der Industrialisierung verlor der Weinbau zunehmend an Bedeutung und wurde eingestellt.

Gemeinsam mit der Flächenagentur Brandenburg GmbH ließen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mosaik-Berlin gGmbH diese alte Tradition wieder aufleben und rekultivieren ein etwa 5.000 qm großes Areal auf dem ehemaligen Weinberg. Dabei wurden mehr als 2.000 Rebstöcke der Sorten Muscaris, Cabaret Noir und Regent gepflanzt.

Abschnitt 3

Unsere Weine

Der Wein ist die Nachtigall
unter den Getränken.

Voltaire (1694 – 1778)
SANS SOUCI trocken
2019

Details

PHOENIX feinherb
2020

Details

REGENT ROSÉ trocken
2020

Details

REGENT trocken
2020

Details

Abschnitt 4

Veranstaltungen

Während der Saison laden wird Sie herzlich zu unseren Führungen, Vesperabenden und Veranstaltungen auf dem Königlichen Weinberg ein. Genießen Sie besondere Weine in einer einzigartigen Atmosphäre. Gerne führen wir Sie durch die Geschichte des Potsdamer Weinbaus, laden Sie zu Ausstellungen und Weinproben ein und feiern alljährlich mit Ihnen gemeinsam auf dem Königlichen Weinfest den Deutschen Wein.

Kein Mensch taugt ohne Freude.

Friedrich der Grosse (1712 – 1786)
Unsere geplanten Veranstaltungen für 2021

06.
Aug.

9. KÖNIGLICHES WEINFEST

Beginn: 16:00 – 22:00 Uhr
Ort: Königlicher Weinberg
(Wein)Kulturbeitrag: 5,- EUR

Details


07.
Aug.

9. KÖNIGLICHES WEINFEST

Beginn: 13:00 – 21:00 Uhr
Ort: Königlicher Weinberg
(Wein)Kulturbeitrag: 5,- EUR

Details


entfällt

2. Potsdamer Weintafeln

Beginn: 16:00 – 21:00 Uhr
Ort: Königlicher Weinberg
Unter Vorbehalt
Details



Dez.

Potsdamer Weinnacht

Beginn: 12:00 – 21:00 Uhr
Ort: Königlicher Weinberg
Unter Vorbehalt
Details